IMG_4328 2.JPG

Tierische Fasern

Oft bestehen Garne nicht nur aus tierischen Fasern.

Sollte Dein Garn ein Mischgarn sein, so entscheidet

immer der größere Faseranteil die Färbetechnik.

Tierische Fasern werden immer in

einer sauren Umgebung

mit Hitze gefärbt.

Mit jeder Farbe in unserem Sortiment können tierische Fasern gefärbt werden. Auch mit Reaktiven und MX Farben. 

 

Eine Färbeanleitung für tierische Fasern

Das Wichtigste vorab! Denk an Deine persönliche Schutzausrüstung, das heißt Du brauchst:
- Gummihandschuhe
- Staubmaske
- Augenschutz
- eine Möglichkeit ausserhalb der Reichweite von Kindern Ihren Haustieren und Lebensmitteln zu Färben
Zum Färben von Garn und Stoffen gibt es unzählige Möglichkeiten. 
Wir beschreiben hier, wie wir färben und aus unserer Sicht die besten Ergebnisse erzielen.
Lege das Garn in Wasser ein, dem Du Säure (Zitronen oder Essigsaure zugegeben haben (auf 5 Liter ca. 50 ml Zitronensäure). Lass das Garn kurz einweichen. (nicht länger als eine Stunde)
Dosiere die Pigmente nach Dosierhilfe. Nimm Dir einen
ausreichen grossen Topf, in der das Färbegut frei schwimmen kann.
Befülle den Topf mit lauwarmen Wasser, gib die Pigmente dazu sowie wieder einen Schuss Säure und erhitzen die Färbelösung auf ca. 80 Grad.
Lege das Garn in die Färbelösung. Schalte die Wärmezufuhr aus und lass das Garn abkühlen
Sobald das Garn und die Färbelösung abgekühlt ist, nimm es aus dem Färbebad.
Spüle anschliessend das Garn kalt - warm - kalt aus. Jeweils  immer so lange, bis keine Pigmente mehr ausgewaschen werden.
Anschliessend trocknen lassen und das Färbeergebnis bestaunen.
18189740701002783.jpg